arrow-leftarrow-rightclosecontrastdownloadeasy-languagefacebookinstagramtelegramlogo-spe-kleinmailmenueMinusPlusprintsearchsoundtarget-blankTwitteryoutube
Inhaltsbereich
01.09.2021

Infostand Infostände der SPD Neugraben-Fischbek mit Finanzsenator Dr. Andreas Dressel und zur Metropolregion in Hamburger Süden

Auch an den kommenden Samstagen bietet die SPD Neugraben-Fischbek, jeweils von 10 bis 12 Uhr in der Neugrabener Marktpassage, ihre regelmäßigen Gespräche über Politik in Süderelbe an. Am 11. September wird der hamburgische Finanzsenator Dr. Andreas Dressel zu Gast sein, der von 2011 bis 2018 die SPD-Bürgerschaftsfraktion als Vorsitzender leitete. „Unser schnell wachsender Stadtteil benötigt eine funktionierende Infrastruktur. Das kostet viel Geld und dafür brauchen wir auch die Unterstützung der Finanzbehörde. Um so mehr freuen wir uns auf das direkte Gespräch mit dem Senator bei uns vor Ort“, so die beiden Vorsitzenden der SPD Neugraben-Fischbek, Beate Pohlmann und Henning Reh.

Ebenfalls ein prägendes Thema wird die Infrastruktur bereits am 4. September sein, wenn der Bürgermeisterkandidat der Nachbargemeinde Neu Wulmstorf, Tobias Handtke, am Infostand zu Gast sein wird. „Auch wenn wir in zwei unabhängigen Bundesländern verortet sind, so haben wir doch viele gemeinsame Themen als Metropolregion“, ergänzt Henning Reh.

„Das Nadelöhr B73 und die Linie S3 bestimmen noch immer die Mobilität in der Region, um nur einige Beispiele der vielen Themen zu nennen, die wir nur gemeinsam erfolgreich bearbeiten können. Auch die Veloroute 10 sowie andere Infrastruktur wie Einzelhandel, Gastronomie und kulturelle Einrichtungen müssen über die Landesgrenze hinweg betrachtet werden. Nicht zuletzt mit den Planungen für das Baugebiet Fischbeker Reethen zeigt sich, dass beide Regionen immer enger aneinanderrücken.“