arrow-leftarrow-rightclosecontrastdownloadeasy-languagefacebookinstagramtelegramlogo-spe-kleinmailmenueMinusPlusprintsearchsoundtarget-blankTwitteryoutube
Inhaltsbereich
09.08.2021

Aus der Presse Politische Fahrradtour mit Metin Hakverdi

Wir bedanken uns herzlich bei der Redaktion für die Genehmigung zur Veröffentlichung des folgenden Artikels aus Der neue RUF Süderelbe, vom 7. August 2021 auf unserer Website.

(mk) Neugraben. Die SPD Neugraben hatte zusammen mit dem SPD-Bundestagsabgeordneten für Harburg und Süderelbe, Metin Hakverdi, am 17. Juli zu einer politischen Fahrradtour, die von der Bezirksabgeordneten Beate Pohlmann geplant worden war, durch Süderelbe eingeladen. Hakverdi: „Es passiert sehr viel in Neugraben. Es gibt einen relevanten Bevölkerungswachstum. Mit einer Fahrradtour konnten wir diese Entwicklung am besten sichtbar machen. Wir haben uns gefreut, dass zahlreiche Menschen aus der Region Politische Fahrradtour Metin Hakverdi informierte über besondere Themen trotz der Hitze an unserer Radtour teilgenommen haben. Zusammen mit Beate Pohlmann und Michael Dose, beide Mitglieder in der Bezirksversammlung, konnten wir darüber informieren, wie sich die Süderelberegion entwickelt.“

Auf der zweistündigen Radtour gab es einen regen Austausch über den Wohnungsbau im Vogelkamp oder das Freibad Neugraben. Hakverdi ergänzt: „Wir haben uns auch über die Stilllegung des Kohlekraftwerks Moorburg ausgetauscht. Im Hamburger Süden entsteht einer der leistungsfähigsten Wasserstoffproduktionsstätte weltweit. Damit sichern wir Arbeitsplätze im Hamburger Süden, die insbesondere in der Grundstoffindustrie bedroht sind. Die Sicherung von Arbeitsplätzen ist mir ein wichtiges politisches Anliegen.“ Was im Hamburger Süden probiert wird, mittels Wasserstoff die Grundstoffindustrie klimaneutral aufzustellen, sei ein globales Vorzeigeprojekt. „Darüber müssen wir bei uns im Hamburger Süden öfter reden“, so der SPD-Politiker. Viel Beifall fand der Bau von zwei weiteren Stadtradstationen.

Quelle: neuerruf.de